"Erlebnisgarten"

Der Erlebnisgarten in Stralsund ist ein gemeinnütziges Projekt rund um Natur und Garten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Natur und Garten vom Frühjahr bis zum Herbst mit allen Sinnen zu erleben. Hier haben Sie die Möglichkeit, Tiere und Pflanzen in natürlichen Gemeinschaften zu beobachten, Wissenswertes und Ungewöhnliches über sie zu erfahren oder Pflanzen und Tiere auch aus außergewöhnlichen Perspektiven zu erleben.

Anbauwand Kaufhaus

Unser Angebot richtet sich insbesondere an Kindergärten, Schulen, Vereine und andere gemeinnützige Organisationen sowie an interessierte Privatpersonen. Die Führungen werden durch kompetente Personen begleitet. Auf Wunsch stellen wir Ihnen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, individuelle Programme zusammen. Unser Erlebnisgarten kann von Mo.- Fr. von 8:00 – 17:00 Uhr und am Wochenende nach Absprache besichtigt werden.

Überwiegend Schulklassen aus Stralsund und Umgebung(bis Brohn und Barth) verlebten ereignisreiche Stunden bei uns. Sie nahmen an Führungen zu folgenden Themen teil:


Was im winterlichem Garten passierte

Auch in der kühlen Jahreszeit gab es einige Veränderungen im Garten. Der einstige offene „Ziegenstall“ wurde jetzt verkleidet, so dass dort auch Materialien wie Holz trocken gelagert werden können. Der weite Weg zum Kompost wurde befestigt. Bei feuchter Witterung war es sehr anstrengend für die Mitarbeiter, mit den Schubkarren dorthin zu gelangen. Desweiteren wurden einige Wege rollstuhlgerecht angelegt. Teilweise waren diese schon beschädigt, sodass Besucher mit Handicap nur bestimmte Teile des Erlebnisgartens besichtigen konnten. Jetzt können sie auch den Blick von oben auf die schönen Blumenrabatten genießen.





Eine neue Attraktion – der Steingarten

Im März 2015 wurde ein Gewächshaus erneuert. Dabei wurde eine Ziegelsteinmauer abgerissen. Wohin mit dem Schutt? Einen Steingarten anlegen! Drei Kolleginnen aus der Alleinerziehenden-AGH hatten Interesse bekundet, diesen Steingarten anzulegen. Sie hatten alle keinerlei Vorkenntnisse, aber sie knieten sich mit viel Liebe und Enthusiasmus in die Aufgabe hinein.

Nachdem ein geeigneter Platz gefunden war, wurde zunächst ein Steinhaufen aufgetürmt und mit Erde aufgefüllt. Dann wurden Steine gesammelt und auf dem Wall platziert. Doch dies reichte den jungen Frauen noch nicht. Sie suchten sich weiteres Material auf dem Hof, das nicht mehr benötigt wurde, und erweiterten den Platz zu einer richtigen „Steingarten“-Ecke.

Auch die Bepflanzung erfolgte in Eigenregie.

Seit dem 03.06.2015 lädt am Ende eines Spazierganges durch den Erlebnisgarten unser Steingarten als Ruheplatz ein.





Es ist vollbracht!

Es ist genau ein halbes Jahr her, als wir begannen, über den Bau des Terrassengartens zu berichten. Nun ist es soweit: alle Terrassenfelder sind bepflanzt und eingesät. Das Gemüse wächst in Mischkultur hervorragend in der neuen Erde. Die ersten Radieschen sind bereits geerntet worden. Die Blumen an den Mauern blühen kräftig und stellen eine optische Struktur her. An dieser Stelle einen ganz besonders großen Dank an alle Kollegen des Bereiches Gartenbau, die direkt oder indirekt an der Fertigstellung beteiligt waren: beim Begradigen der einzelnen Flächen, beim Setzen der Terrassenbegrenzung aus Pflastersteinen, beim Transport der schweren Steine und des Kieses per Schubkarre, beim Auffüllen der jetzt waagerechten Beete mit Mutterboden (dabei wurden Dutzende von Kilometern abgelaufen), beim Umgraben des steinharten Bodens auf der obersten Terrasse nach der langen Trockenheit, beim Pflanzen, Säen, Jäten und Gießen. Insgesamt wurden ca. 100 t Erde bewegt. Aber auch an alle anderen Kollegen gilt der Dank, da sie den mitwirkenden Kollegen den Rücken frei gehalten haben und sich fleißig um die anderen Teilbereiche des Kräuter- und Erlebnisgartens gekümmert haben.


Umgestaltung des Gemüsegartens 2014

Es ist Mitte Januar. Der erste Schnee hat den Erlebnisgarten zugedeckt. Aber wer denkt, der Garten schläft – der irrt! Der Startschuss für die Umsetzung einer neuen gartenlandschaftlichen Idee war am 21.01.2014. Im Gemüsegarten werden Terrassenbeete entstehen. Da die Beete eine stärkere Neigung haben, wurde früher bei starkem Regen sehr viel Erde hinab auf den Weg gespült. Auf jedem der 3 Gemüsefelder sind 4 Terrassen längs zum Hauptweg geplant. Die Erde und die Feuchtigkeit sollen so auf den Feldern verbleiben. Auch aus optischer Sicht wird es eine Attraktion auf dem Gelände für die Besucher werden. Mit dem Radlader wurden an 3 Tagen die Beete planiert und die zukünftigen Terrassen sind bereits erkennbar. Wir berichten weiter!



Baufortschritt im Terrassengarten

Am 13.05.2014 sind die ersten Terrassen im Gemüsegarten zu bewundern. Nachdem die Mauern gesetzt wurden, kam neuer Mutterboden zum Auffüllen auf die Beete. Danach wurde mit einer Industriefräse alles gleichmäßig verteilt. Die fleißigen Mitarbeiter haben bereits 4 Terrassen bepflanzt und eingesät: verschiedene Kartoffelsorten, Busch- und Stangenbohnen, grüne und blaue Erbsen und Kohl. Entlang der Mauern wurde Tagetes (Studentenblumen) gesät. Diese Blumen dienen in der Mischkultur zur Abwehr von Schädlingen (Nematoden).





Projekt IMPULS
Wir suchen noch Teilnehmer für dieses Projekt !


Unsere Hof-Kantine hat von Montag bis Freitag für Gäste geöffnet! Die Kantine kann auch für Feiern gemietet werden.

Die Minigolfanlage in unserem Erlebnis­garten hat für Sie in den Sommermonaten täglich geöffnet.

Angebote
Strandbad mit neuem VIDEO
Soziales Kaufhaus Erlebnisgarten Gewerblicher Bereich Modellbauausstellung

Unsere Facebookseite